Ausgewogene Proportionen

Es gibt Tage, da ist Selbstvertrauen vorhanden.
Es gibt Tage, da gibt es Selbstzweifel.
Es gibt Tage, da möchte man sich präsentieren.
Es gibt Tage, da will man sich im Bett verkriechen.

Aber habt ihr den Wirbel um Ananda Marchildon mitbekommen? Sie ist die Gewinnerin von der niederländischen Version von Germanys Next Topmodel.

Ihre Agentur hatte ihr gekündigt, weil sie schlappe zwei Zentimeter ZU VIEL auf den Hüften hatte – nochmal zum Mitschreiben: zwei Zentimeter! … (O.O) … Was für ein Verbrechen! (o_O)
Nein, ganz im Ernst. Die müssen doch echt ne Meise haben!

Ananda ist eine wunderschöne junge Frau, die eine supertolle Figur hat (wo die eine oder andere Frau sie ziemlich darum beneidet, meint ihr nicht?).
Ich finde es klasse, dass sie sich gegen diese Willkür wehrt! Das zeugt von erhabenem Selbstwertgefühl, dass sie sich so hinnehmen kann, wie sie ist, und sich nicht angeblichen Kundenwünschen hingibt.

Und ich glaube, es ist wirklich nicht einfach, wenn man als Model arbeitet. Ich meine, die Agenturen, Designer, Kunden und der ganze Rattenschwanz, der noch dran hängt, bauen einen enormen Druck auf, der diese Mädchen und jungen Frauen hart trifft. Von Magermodels habt ihr ja auch schon gehört, nicht wahr?

Ich finde es sehr verantwortungslos, wie diese Leute mit den Frauen umgehen. Das hat auch nichts mit Schönheit zu tun!
Manche von denen sind so abgemagert, dass man die Rippen sieht. Man könnte sie als lebende Skelette bezeichnen! Ich finde das schrecklich.

Ich meine … ich geb zu, dass ich auch nicht wirklich zufrieden mit meinem Äußeren bin … aber ich finde, was da abgeht, ist echt krank!

Ananda ist eine tolle Frau! Sie erscheint mir stark und selbstbewusst. Und obwohl sie auch was für ihren Körper tut, scheint sie es nicht zu übertreiben. Sie wird wohl aus dem ganzen Modelgeschäft aussteigen. Das ist zwar auch schade, weil damit ein vorbildhaftes Model verschwindet, aber es ist ja ihre Entscheidung. Sie muss selbst glücklich werden.

Denn ein gesunder Körper ist allemal besser als ein toter. Oder?

467 Gedanken zu „Ausgewogene Proportionen

  1. Oh hast du deine header geändert? siehst echt cool aus! :) mann ich habe in letzte zeit kaum frei, dass ich dir dann zurückschreiben könnte….>< entschuldige :((

    Die Frau da oben siehst echt heiß aus. Ich mag keine dünner Model, ich bin sogar allergic, gegen die, die magersucht und nichts esse, weil sie aus Angst hat, dass sie dickwerden könnte und keine tollen Figur hat. Toller Figur bekommt mann erst, wenn mann regelmäßig Sport treibt und richtig ernährt, heißt aber immer noch nicht, das mann nichts isst und dünn bleiben muss….sowas hasse ich eh .___.

    • Die Bilder vom Header wechseln immer (^_^)

      Ja, das sehe ich auch so.
      Es ist wirklich blöd, wenn man sich so runterhungert. Ich setze da auch lieber auf einen gesunden wenn auch langwierigen Weg. Aber am Ende wird sich jede Mühe lohnen (^_^)

  2. Die haben doch echt einen Knall…wie kann man bitte schön , so eine wunderbare Frau aus seiner Kartei werfen, nur weil sie 2 cm „zu viel“ an den Hüften hat…die Gesellschaft fragt es aber leider, denn leider leider ist der Magerwahn nicht vorbei…Sollte ich mal eine Modenschau planen, dann weiß ich eins: bei mir dürfen gerne kleine, große , etwas vollschlankere aber auch natürlich schlanke modeln…ich könnte heulen, wenn ich so etwas lese…btw, VIELEN lieben Dank für dein Kommentar für meinen Fuchsrock. Ja, den habe ich selbst entworfen, genäht und usw…LG

  3. Ja, sie ist eine tolle Frau und hat keinen cm zu viel! Traurig ist das! Aber ich glaube, dass sich das Schönheitsideal wieder ändern wird. Magerer als die Magermodels der letzten Jahre können die Models ja nicht mehr werden ;-). Obwohl, Ganzjahres-Halloween für Skelette auf den Laufstegen wäre interessant.

  4. Pingback: The next Topmodel? | Halbwizzen querbeet Japan

Schreibe einen Kommentar