Neue Wege

Neue Wege
Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis.
Aber wenn wir dem Mut haben loszugehen,
dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg
über unsere Ängste, unsere Zweifel und Bedenken.

Als ich Anfang diese Woche feststellte, dass ich meine Kamera „verloren“ habe, war das der Beginn einer schwierigen Woche.
Meine Kamera hatte Fotos und Filme für meine Studienarbeit gespeichert. Ich habe in meiner Praktikumsstelle und bei mir zu Hause alles auf den Kopf gestellt – sie war nicht zu finden. Und sie konnte nur an einem dieser beiden Orte sein – oder wurde geklaut. Warum letzteres Szenario der worst case, der Supergau überhaupt gewesen wäre, könnt ihr euch sicher ausmalen … In einer Zeit, wo personenbezogene Daten für manche Firmen Gold wert sind, sollte man ja nicht leichtfertig irgendwo etwas wie eine Kamera liegen lassen. Aber Gott sei Dank fand sie sich doch noch. Ich habe sie gestern in meiner Praktikumsstelle gefunden. Jemand hatte sie im Gardarobenraum etwas weiter höher gelegt, wo sonst niemand so schnell hingucken würde … Egal. Sie ist wieder da! Und seit gestern habe ich dieses Gefühl: ALLES IST BESSER! Wirklich alles. (Vielleicht liegt das auch daran, dass ich Eragon – Das Erbe des Imperiums fast zu Ende gelesen habe? Aber dazu eventuell ein anderes Mal …)

Jedenfalls ist da dieses Gefühl … die Welt könnte für mich gerade nicht besser sein. Natürlich habe ich mit dem schlimmsten bezüglich der Kamera gerechnet. Wahrscheinlich kommt da jedem alles besser vor, wenn man seinen Kopf schon getrennt neben seinem Körper gesehen hat …
Dieses Gefühl … es vermittelt mir Lebensfreude, Lebensgenuss (!), das Ich-kann-alles-schaffen-Gefühl und Ausgeglichenheit. So viel positives auf einmal!

Und bei solchen Gefühlen möchte ich etwas anpacken, etwas bewegen. Und worüber ich schon länger nachdenke, ist, dass ich gern einige Teile meines Kleiderschrankes weiter verändern möchte. Also ich habe mich vor einiger Zeit an zwei Teilen probiert … aber ich möchte mehr! Und da stoße ich auf ein entscheidendes Problem … meinen Kleiderschrank selbst.

Für eine junge Frau habe ich wohl unerwartet wenige Kleidungsteile (immer noch mehr als der Mann an meiner Seite, aber dennoch auch weniger als manche Frauen, wie ich so höre …). Einen Teil dieser unerwartet weniger Kleidungsteile ziehe ich zum Teil nicht an, weil sie entweder nicht mehr passen oder sie mir schlicht nicht mehr an mir gefallen (was wieder erwartungsweise typisch Frau sein könnte?). Und jedenfalls platzt mein Kleiderschrank, obwohl ich nicht sooo viele Kleidungsstücke besitze, aus allen Nähten … wohl auch, weil Schuhe und Bettwäsche darin Platz haben muss, was einen Drittel Stauraum raubt … Könnt ihr jetzt ahnen, was ich gern hätte? (^_^)

Einen neuen Kleiderschrank! \(^_^)/
… und weil Frau wählerisch ist und ihre Ansprüche hat, informiert sie sich natürlich. Und mir ist aufgefallen … vielleicht bilde ich mir das auch nur ein … aber kann es sein, dass die Farbe weiß gerade total „in“ für Möbel ist? Also wenn ich mir diese Kleiderschränke so anschaue, fällt es mir schwer, dass es nicht so wäre …
Und mit Weiß haben die Möbel sowas modern-elegantes an sich, oder? Also ich kenne einige Blogs, wo die Bloggerinnen weiße Möbel in ihren Zimmern stehen haben. Und ganz ehrlich: Es sieht schon elegant aus …
Ich hab dann auch nochmal bei Ikea geschaut, weil ich da schon mal gern nachschaue (^_^) … aber am Ende bin ich unentschlossener als zuvor. Die riesige Auswahl bei der ersten Seite machte die Wahl schon zur Qual … (und wenn man dann selbst so ist, dass man nicht das erstbeste nimmt … ) hach ja. Sorgen einer ausgeglichenen Aiko :D (^.^)

Letztendlich muss ich mich dann aber doch noch gedulden und die Kleiderschranksituation erst einmal hinnehmen. Vielleicht ergibt sich dann alles mit dem Umzug nächstes Jahr.
(Bis dahin kann ich mir ja gute Strategien für Ordnung und Sauberkeit überlegen … aber ich habe ja noch viiiiieeeel Zeit. (^.^))

453 Gedanken zu „Neue Wege

  1. Ich liebe Nussholz bei Möbeln. Meine Gaderobe ist zwar weiß in Hochglanz und schick find ich weiße Möbel auch, aber ich würd sie nicht unbedingt wollen. Bin zufrieden mit meiner Wohnung :D.

    Oh ja bitte. Das Rezept zu den Nudeln hätte ich total gerne. Jetzt bin ich auch wirklich neugierig, wenn du sagst es schmeckt besser als die beim Asiaten xD.

    Sind Mangas eigentlich wieder teurer geworden? Die kosten ja inzwischen schon mehr als 7 €. Ich glaub ich hab meine Vorliebe dafür wirklich verloren. Was ist dein Lieblingsmanga und dein Lieblingsanime? Vielleicht kenn ichs ja sogar.

  2. Stimmt, weiß ist momentan wirklich inn bei Möbeln.
    Das mir aber auch gefällt! =3

    Ich hatte früher in meinem Zimmer einen ganz hell braunen Kleiderschrank gehabt.
    Als ich umgezogen bin, habe ich einen Bewegbarenkleiderschrank. =3
    Nebenbei bin ich nicht Typisch Frau, ich misste gerne paarmal mein Kleiderschrank aus, wirklich viele Kleider so wie bei Schuhen besitze ich nicht. xD

  3. oh mann, das mit deiner kamera hört sich ja übel an! ich wäre den tränen nahe gewesen und meine nerven wären wohl blank gelegen!
    wie gut, dass sie sich doch wieder gefunden hat! manchmal hat man das glück einfach auf seiner seite. :)

    ich besitze übrigens auch bei weitem weniger klamotten als die meisten frauen. vor allem viel weniger schuhe…^^ allerdings habe ich wohl verhältnismäßig viele schals und tücher. weil ich immer so eine frostbeule bin…

  4. Pingback: Frühling, Sommer … | Halbwizzen querbeet Japan

Schreibe einen Kommentar