Projekt-52: 14 Wachstum

Wie die Natur jedes Jahr neu wachsen muss, so wächst auch der Mensch mit jedem Jahr wieder neu und ein Stückchen mehr.

Zurzeit geht es mir gar nicht gut. Und das hat auch mit Wachstum zu tun.
Das Studium und die dazugehörende Arbeit fordern schon viel. Aber ich merke mehr und mehr, es steckt so viel hinter einer Sache, wo man am Anfang das gar nicht alles sieht.

Und ich möchte so gern den Anforderungen mehr als gerecht werden. Das hat vielleicht etwas von Perfektionismus. Und ich würde sagen, dass trifft teilweise auf mich zu. Also ja, ich würde es schon gern „perfekt“ machen. Aber auch nein … Ich sehe diese Phase eben auch als eine große „Prüfungs“phase an.
Ich muss da durch, damit ich später im Arbeitsleben auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.

Und obwohl ich mir immer weismache, dass das halt eine Bewährungsphase ist und dass ich danach gestärkt da rausgehen möchte, fällt es mir manchmal schwer … Ein ernster Blick des Chefs oder eine nicht ganz korrekt ausgeführte Anweisung eines Kollegen sind für mich im Moment kleine Rückschläge, wo ich am Ende des Tages überlege … „Was lief denn genau falsch?“ – „Was hättest Du anders machen können?“ – „Wie hättest Du es anders machen können?“

Ich möchte den fachlichen Anforderungen (Studium) aber auch den praktisch-veranlagten Anforderungen (Arbeit) gerecht werden. Und da die Waage zu halten, ist im Moment schwierig.

Aber all dies ist auch ein Wachstum. Ich werde an den Anforderungen wachsen. Ich WILL daran wachsen.

Es ist niemals leicht, doch ich will nach vorn schauen. Und dann wird alles so sein wie in meinem Traum. Der Weg ist vielleicht weit, aber egal ob ich renne oder schleiche, es bleibt derselbe Weg. Und wenn ich mir die nötige Zeit nehme, dann werde ich vielleicht noch stärker.

Es ist vielleicht ein ganz besonderes Abenteuer, an dem ich da teilnehme. Aber das habe ich mir ja so ausgesucht.

823 Gedanken zu „Projekt-52: 14 Wachstum

  1. oh das hast du schön gesagt /geschrieben
    („Es ist niemals leicht, doch ich will nach vorn schauen. Und dann wird alles so sein wie in meinem Traum. Der Weg ist vielleicht weit, aber egal ob ich renne oder schleiche, es bleibt derselbe Weg. Und wenn ich mir die nötige Zeit nehme, dann werde ich vielleicht noch stärker.

    Es ist vielleicht ein ganz besonderes Abenteuer, an dem ich da teilnehme. Aber das habe ich mir ja so ausgesucht.“)

  2. Huhuu :)
    Ach, das hört sich nich so gut an :/
    Man muss lernen, sich von solchen Blicken nicht beeinflussen zu lassen, auch wenn das jedem schwerfällt.
    Wünsche dir dabei ganz viel Glück!

    Und dankeschön für den lieben Kommentar ♥

  3. Hallo!
    Danke für deinen Kommentar! :)
    Ach, ich bin mir echt richtig unsicher. Ich habe heute schon mal ein bisschen was ausprobiert, aber das ist richtig krass das Gegenteil von meinem jetzigen Design!!! Mal sehen…;)

    Liebe Grüße

  4. Hey,

    ja Vietnam ist auf jeden Fall eine Reise wert. :) Fand’s schon toll dort.
    Achje, das mit dem Perfektionismus kenne ich nur zu gut. Aber momentan sind gerade Semesterferien, also heißt es erst einmal entspannen… (:

    Was studierst du denn?
    Lg

  5. ja,ich freue mich auch immer wieder,wenn ich schöne blumen entdecke. da geht der frühling los 8)

    mir wurde bi-oil vom hersteller zugeschickt,aber man kann es auch in den drogerien kaufen,da steht es meist zwischen den bodylotions oder bei der babypflege. liebe grüße

  6. Pingback: [15/52] Leckereien | MAJOWA

Schreibe einen Kommentar