Projekt-52: 23 DIY – Do it yourself

Do it yourself – was für ein tolles Thema! (^_^) Und natürlich will ich euch zeigen, was ich mir für dieses Thema hab einfallen lassen.
Doch zuerst mein Vorgeplänkel (^.^):

Letzte Woche war ich mit meinem Vater in einem Gartencenter und dort haben wir nach ein paar Pflanzen für mein (kleines) Zimmer geschaut. Und tatsächlich wurden wir gleich fundig! Darf ich euch meine neuen Mitbewohner vorstellen? (^_~) (Wer mir bei twittert folgt, hat von ihnen vielleicht schon gehört? (^.^))
Links: Japanische Faserbanane
Mitte: Kalanchoe Taranta
Rechts: Glücksbambus in Miniformat

Wir haben für die Japanische Faserbanane und für die Kalanchoe Taranta noch einen grünen Übertopf gekauft, weil wir keine passenden für das folgende hatten …
Dazu muss ich ein wenig ausholen …

Als ich vor ein paar Wochen mit dem Mann an meiner Seite nur mal zur Post gelaufen bin, dachte ich mir so … Du kannst ja mal wieder Deine braunen Stiefeletten tragen. (Ich habe sie nicht so oft getragen, weil mir lange Strecken in ihnen doch sehr schwer fielen.) Und jedenfalls habe ich mir bei dieser kleinen, kurzen Strecke eine riesige Laufblase geholt. (>.<) Das tat bereits beim Rückweg so höllisch weh, dass ich danach beschließen musste: Du kannst diese Schuhe nicht mehr tragen. (T_T) Aber wegschmeißen wollte ich sie auch nicht … und da hatte ich die Idee!
Nimmst die Schuhe sozusagen als Übertopf! (Ja klar. DA ist der grüne Übertopf doch! :D) Aber es musste halt mit nem zusätzlichen Übertopf sein, da ich das Wasser und die Erde nicht direkt im Schuh haben möchte. Und ich finde: Es sieht interessant, cool und gewollt aus. Hahaha :D

Ja, das muss so aussehen.
Die Schuhe erfüllen eine interessante Dekorationsvariante. … Und so ganz eigentlich … wollte ich kleinere Pflanzen für die Schuhe nehmen. Aber sie hatten keine kleinen und annehmbaren Pflanzen. Ich bin da halt etwas wählerisch.

Wollt ihr noch weitere Dinge sehen, die ich like Do it yourself gemacht habe? Ich liste sie euch auf:

Kleiner Nachtrag: Habe gestern mit nem Bekannten geschrieben. Der fand diese Do-it-yourself-Aktion jetzt nicht so kreativ … er so: „Was soll man sonst mit alten Schuhen machen, die man nicht wegschmeißen will?“ … Hier meine Antwort, was ich schon mal gemacht habe: Alte Winterschuhe waren leider sehr schnell im Fersenbereich kaputt. Ich habe die Schuhe zwei geteilt – also zerschnitten. Den Sohlenteil nehme ich jetzt als Winterhausschuhe. Den oberen Teil, der Knöchel und so abdeckt, ist als Stulpe weiterhin nutzbar. BAMM! (^_^)v

451 Gedanken zu „Projekt-52: 23 DIY – Do it yourself

  1. Hihi, tolle Idee, gefällt mir. Auch wenn die Vorstellung ja gruselig ist, wenn die Pflanzen mal riesengroß werden. Vielleicht entwickeln sie sogar ein eigenständiges Denken. ;D Nur gut, dass es keine fleischfressenden Pflanzen sind. (Jaja, ich und meine Fantasie…)

  2. Dieses Taranta Ding sieht schön aus. Die Idee mit dem Schuh find ich witzig xD. Auf sowas wäre ich nicht gekommen.
    Vielen Dank, freue mich sehr über dein Lob zu meiner neuen Figur :D.
    Für Japan interessiere ich mich eigentlich schon seit Jahren, kam natürlich durch Anime und Mangas. Also haben eine Freundin und ich irgendwann beschlossen wir fliegen hin, allerdings hat immer das Geld gefehlt, bis ich gesagt habe, wir machen das jetzt wo wir noch jung sind, weil wer weiß was passiert und dann kommen wir vielleicht nie mehr hin. Nicht mal ein Jahr später gings dann hin *g*. Hab die Berichte auf meinem Blog mit ganz vielen Bildern, wenn du sie lesen magst :D.
    Kam bei dir das Interesse auch durch Animes?
    *dir ne große Packung Kekse dalass*

  3. Hmmm, als Übertopf kannte ich das jetzt auch noch nicht, jedenfalls nicht mit Stiefeln. Aber als Regenschirmständer. Man braucht dazu allerdings dann noch etwas das also Bodenplatte dient auf der, der Stiefel so befestigt wird, dass er nicht gleich mit dem ersten Schirm um fällt. :-)

    Schöne Idee übrigens.

  4. Pingback: Projekt-52: 30 Sommerlich | Halbwizzen querbeet Japan

Schreibe einen Kommentar